Diabetikersocken


Endlich Socken, die wirklich nicht einschneiden!


Sie haben die Nase voll von Socken, die angeblich nicht einschneiden und dann doch tiefe Abdrücke hinterlassen? Dann sind Sie bei uns richtig! Hier finden Sie die Socken, die Ihnen perfekt passen und nirgends drücken.


Bild: diabetikersocken für jeden Fuß, Strumpf-Klaus

Diabetikersocken venenfreundlich

für normale bis sehr kräftige Füße

(von ca. 30 cm bis ca. 45 cm Umfang)


Diabetikersocken extra breit

für normale bis kräftige Füße 

(von ca. 30 cm bis ca. 42 cm Umfang)


Diabetikersocken 97 % Baumwolle

für normale bis dicke Füße 

(von ca. 25 cm bis ca. 40 cm Umfang)


Diabetikersocken extra dehnbar

für normale bis relativ breite Füße 

(von ca. 25 cm bis ca. 40 cm Umfang)



Wir können Ihnen Diabetikersocken in verschiedenen Varianten anbieten. Die entsprechenden Modelle unterscheiden sich hinsichtlich Strickart, Materialzusammensetzung, Dicke und Dehnbarkeit. Besonders wichtig bei geschwollenen oder eingebundenen Füßen ist, dass die Socken weit genug dehnbar sind. Darum haben wir für Sie alle Modelle unserer Diabetikersocken genau vermessen und den möglichen Höchstumfang ermittelt. Diesen Wert haben wir bei allen Modellen angegeben. Hier erfahren Sie, wie Sie die benötigte Weite Ihrer Socken abmessen können. 


Diabetikersocken venenfreundlich

  • 80 % Baumwolle
  • dehnbar bis ca. 45 cm Umfang
  • überhaupt keine Gummifäden im Bündchen
  • extrem flache handgekettelte Zehennaht
  • für sehr empfindliche Personen geeignet
  • auch als Diabetikersocken Größe 47 erhältlich

Diabetikersocken Herren

Diabetikersocken Damen

Diese Diabetikersocken Damen und Herren sind in vielen Farbvarianten erhältlich. Unsere Diabetikersocken venenfreundlich sind auch für schwierige Problemfüße bestens geeignet. Sie lassen sich bis zu einem Umfang von ca. 45 cm ausdehnen, ohne einzuschneiden. Wichtig ist, das die Damen- und Herrenmodelle gleich weit dehnbar sind. Diese Diabetikersocken haben eine ganz normale Schafthöhe. Sie sind also weder besonders kurz noch besonders lang. Die Diabetikersocken venenfreundlich werden von unseren Kunden regelmäßig wieder nachbestellt. Selbst Kunden, die schon die Hoffnung aufgegeben hatten, jemals angenehme Socken zu finden, sind von diesen Socken hellauf begeistert.


Diabetikersocken 97 % Baumwolle

  • höchstmöglicher Baumwollanteil bei bestmöglicher Dehnbarkeit
  • dehnbar bis ca. 40 cm Umfang
  • ohne jegliche Gummifäden im Bündchen
  • extrem flache handgekettelte Zehennaht
  • für empfindliche Haut geeignet

Unsere Socken mit 97 % Baumwolle sind in allen Grundfarbtönen für Damen und Herren lieferbar. Besonders angenehm ist bei diesen Modellen, dass die Materialmischung so viel Baumwolle wie möglich enthält, ohne das Gewebe hart und widerspenstig zu machen. Durch den Elasthananteil von 3 %, der im gesamten Gewebe der Socken verläuft, bleiben die Socken weich und anschmiegsam - auch nach der Wäsche. Der hohe Baumwollanteil kann sich auch positiv bei Hautproblemen auswirken.


Diabetikersocken extra dehnbar

  • weich und anschmiegsam durch gerippte Strickung
  • dehnbar bis ca. 40 cm Umfang
  • 75 % Baumwolle mit Polyamid und Elasthan
  • in der obersten Maschenreihe befindet sich ein kleines Bündel aus Gummifäden
  • extrem flache handgekettelte Zehennaht

Dieses Modell hat seit Jahrzehnten seine treuen Anhänger. Durch die feine 1/1 Rippe der Socken wird eine sehr gute Dehnbarkeit erreicht, obwohl die Socken augenscheinlich schmal ausfallen. Trotzdem sind sie bis zu einem Umfang von ca. 40 cm gut dehnbar. Besonders praktisch ist das Farbsortiment des 5er Sets, dessen Palette von hellen bis zu dunklen Farbtönen alles abdeckt. Dieses Modell enthält in der letzten Maschenreihe des Abschlusses ein kleines Bündel von Gummifäden. Diese müssen bei dieser Strickart sein, damit die Maschen verschlossen werden und nicht einfach aufgehen. Trotzdem kommen auch relativ empfindliche Menschen damit zu recht.


Diabektiersocken Kurzschaft und extra breit

  • dehnbar bis ca. 42 cm Umfang
  • auch mit Kurzschaft oder flauschiger Frotteesohle erhältlich
  • extrem flache handgekettelte Zehennaht
  • für sehr empfindliche Personen mit Problemfüßen geeignet

Unsere extra breiten Modelle sind leicht bis ca. 42 cm Umfang dehnbar. Sie finden auch ein Modell der Diabetikersocken mit Kurzschaft. Hier ist auch bei dem Modell mit frottierter Sohle die Verarbeitung der Zehennaht besonders schön flach. Das ist bei geschwollenen oder eingebundenen Füßen sehr wichtig, um nicht zusätzliche Reibungspunkte zu erzeugen. Schön ist auch, dass die Socken am „Einstieg“ noch leichter dehnbar sind. So ist das Überziehen ganz einfach und gelingt eventuell auch weniger beweglichen Kunden etwas leichter.


Wie messen Sie den benötigten Umfang Ihrer Socken?

Das ist ganz einfach.

 

Am besten geht das natürlich mit einem Maßband, dass Sie um Ihren Fuß legen können. Wenn Sie kein Maßband zur Hand haben, tut es auch ein Stück Schnur das Sie um den betreffenden Bereich des Fußes schlingen und dessen Länge Sie anschließend mit einem Meterstab oder etwas ähnlichem abmessen.

 

Es ist wichtig, dass Sie die breiteste Stelle des Fußes messen. Diese befindet sich im Bereich um Ferse und Sprungbein. Hier ist genau die Stelle, an der sich die Socken beim Überziehen am stärksten dehnen müssen. Wenn Ihre Socken zu eng sind, sind sie genau hier übermäßig gedehnt und bilden stark einschneidende Querfältchen.

 

Wenn die Socken für eingebundene Füße sein sollen, messen Sie bitte mit angelegter Bandage auch an dieser Stelle.

 

Legen Sie das Maßband oder die Schnur locker so um Ihren Fuß, wie es auf der Abbildung zu sehen ist. Bei diesem Fußmodell wäre der Umfang also ca. 26 cm.

Bild: Fußumfang richtig messen, Strumpf-Klaus
Um den Umfang Ihrer Füße zu ermitteln, messen Sie über Ferse und Sprunggelenk.


Warum Diabetikersocken?

Beine und Füße sind bei Diabetikern Körperregionen, denen besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden muss (diabetisches Fußsyndrom). Oft gibt es Durchblutungsstörungen in weit vom Herzen entfernten (peripheren) Körperregionen. Deshalb ist für Diabetiker besonders wichtig, dass die Bündchen des Sockens den Blutfluss nicht zusätzlich behindern. Diabetikersocken müssen deshalb immer ohne einschneidenden Gummibund verarbeitet sein.

 

Viele Diabetiker haben wenig Gefühl in Füßen und Beinen (periphere Polyneuropathie). Ist die Zehennaht des Sockens zu wulstig und verursacht Druckstellen, wird ein betroffener Diabetiker wegen der Taubheit in Füßen und Beinen nicht spüren, dass die Zehennaht drückt. Wenn er nun den ganzen Tag gelaufen ist, kann es zu Verletzungen an den Zehen kommen, die aufgrund der Krankheit schlecht heilen und äußerst kompliziert sind. Darum muss eine Diabetikersocke unbedingt eine weiche, handgekettelte Zehennaht haben.

Diabetikersocken für Senioren

Darüberhinaus sind in vielen Fällen Diabetikersocken auch für Senioren besser geeignet als herkömmliche Socken - auch wenn keine gravierenden, gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen. Gerade Senioren können Socken ohne enge Bündchen leichter überziehen. Man muss sich nicht so tief und ausdauernd bücken. Außerdem wird gerade von älteren Menschen ein enges Bündchen als besonders störend empfunden.

Diabetikersocken und Passform

Zunächst scheint es widersprüchlich, dass Socken ohne Gummi überhaupt gut sitzen können. Doch gerade bei Diabetikersocken ist die Passform von herausragender Bedeutung. Wenn die Socke schlecht sitzt und Falten wirft, kann sich ein betroffener Diabetiker wundlaufen ohne es zu merken und schwere Verletzungen erleiden. Die perfekte Passform wird bei Diabetikersocken durch ein sanftes Anschmiegen über die gesamte Fläche des Sockens erreicht. So wird die Blutzirkulation nicht behindert und eine perfekte Passform möglich.

Und wenn ich kein Diabetiker bin?

Selbstverständlich kann auch jeder, der keine engen Bündchen mag, Socken ohne Gummi tragen. Diabetikersocken sind nicht mit Kompromissen bezüglich der Passform verbunden!

Strumpf-Klaus: Kompetent bei Diabetikersocken

Wir bei Strumpf-Klaus haben durch unsere lange Erfahrung mit unterschiedlichsten Kundenwünschen schon vielen Diabetikern und anderen empfindlichen Personen Socken verkauft und angeboten. Durch die Rückmeldungen dieser Kunden konnten wir unsere Kompetenz über Jahrzehnte immer weiter ausbauen und aufgrund dieser Erfahrungen und der genauen Kenntnis der Eigenschaften unserer Artikel gezielt beraten. 

 

Sollten Sie als Diabetiker oder als jeder andere Kunde spezielle Bedürfnisse betreffend Ihrer Socken haben, kontaktieren Sie uns bitte per E-mail oder telefonisch bevor Sie einen Artikel bestellen. Dann können wir besprechen, welcher Artikel für Sie in Frage kommen könnte.

Vorsicht bei Diabetikersocken mit Silberfäden

Wir führen in unserem Sortiment keine Socken mit Silberanteil - weder als Nanopartikel-Beschichtung noch mit Silberfäden. Textilien mit Silberfäden haben mehrere gravierende Nachteile:

  • Eine Nanobeschichtung wäscht sich nach nur wenigen Waschgängen aus
  • Silber bedingt eine Antibiotikaresistenz bei bestimmten Bakterien

Quelle: 

http://www.taz.de/!5166192/

http://www.netzathleten.de/gesundheit/aufgedeckt/item/3469-geruch-oder-gesund-wie-sinnvoll-sind-silberfaeden

 

Außerdem halten wir die Bakterienflora auf der Haut von Diabetikern für ein Problem, das professionelle Fußpflege - die jeder Diabetiker mit Fußsyndrom betreiben sollte - gesünder, besser und gründlicher regulieren kann, als Socken mit Silberfäden. 



Falls Sie zu diesem Thema noch weitere Fragen, Anregungen oder Kritik haben, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören:


Das könnte Sie auch interessieren:


Bild: Größenberatung beim Sockenkauf, Strumpf-Klaus

Welche Sockengröße bei Grenzgrößen (z. B. 42,5) kaufen?

Schonmal Socken zu groß oder zu klein gekauft? Hier erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Gerade die Grenzgrößen 38,5 - 42,5 - 46,5 machen manchmal Probleme. Hier gibts ganz allgemeine Infos für Ihren Sockenkauf. 


Bild: Socken Beratung Stabilität, Strumpf-Klaus

Neue Socken schnell kaputt?

 

 

Was läuft schief, wenn neue Socken zu schnell Löcher haben? Was können Sie tun und was liegt an schlechter Qualität? Hier gibts Antworten. 



Bild: Gute Socken Beratung, Strumpf-Klaus

Warum Sie bei Strumpf-Klaus wirklich gute Socken kaufen

Schlechte Socken kann man überall kaufen. Oft kosten sie auch noch viel Geld. Was unterscheidet einen guten Socken von einem, der nur irgendwie Ihre Füße bedeckt?


Bild: Socken Beratung Einzelne Socken, Strumpf-Klaus

Einzelne Socken nach dem Waschen?

Werden die Socken wirklich von der Waschmaschine gefressen? Strumpf-Klaus ist da anderer Meinung... Lesen Sie hier, wie Sie das Problem einfach Lösen können - auch ohne Klammern oder Spangen.